diabetes-adaptierte Fußbettungen

Diabetiker sollten ihren Füßen ganz besondere Beachtung schenken:empfindlicher-fuss-a

  • Sie sind besonders verletzungsanfällig.
  • Sie weisen häufig eine verzögerte, gestörte Wundheilung auf.
  • Sie reagieren im Verlauf der Erkrankung verzögert auf Schmerzreize (Polyneuropathie)
  • Die Durchblutung ist häufig gestört.

Damit sich aus scheinbar harmlosen kleinen Verletzungen keine schwerwiegenden Wunden entwickeln, die aufwändig und langwierig behandelt werden müssen, sollten Diabetiker immer auf weich gepolsterte Einlagen in ausreichend voluminösen Schuhen achten. Entwickelt sich erst einmal das diabetische Fußsyndrom (DFS), sollten die Füße ausschließlich von spezialisierten Fachleuten (Kompetenzteam Diabetologe, Podologe, Wundmanager, Orthopädie-Schuhmacher) versorgt werden.

 

Orthopädische Maßschuhe werden für Diabetiker grundsätzlieinlage-stufenentlastung-ach mit maßangefertigten diabetes-adaptierten Fußbettungen ausgestattet. Dieser Einlagentyp wird individuell bezogen auf die Eigenarten des Diabetikerfußes angefertigt und bildet als Einheit mit dem orthopädischen Maßschuh oder mit einem konfektionierten Diabetiker-Schutzschuh den größtmöglichen Schutz.